Warenkorb anzeigen „Revamil Wundgel“ wurde deinem Warenkorb hinzugefügt.

Woulgan Bioactive Beta-Glucan Gel

47,60 

  • Ein Biogel zur Behandlung schwer heilender Wunden
  • Wirksam bei akuten und chronischen Wunden
  • Setzt den natürlichen Wundheilungsprozess wieder in Gang
  • Beschleunigt die Wundheilung (“Turboeffekt”)
  • Frei von Konservierungsstoffen

 

Artikelnummer: 203312 Kategorie:
  • Beschreibung

Beschreibung

Bei 15-20% der rund 2 Millionen chronischen Wunden in Deutschland kann kein großer Fortschritt in der Wundheilung erreicht werden. Die Wunden heilen schwer oder der natürliche Wundheilungsprozess ist zum Stillstand gekommen. “Es geht nichts vorwärts und nichts rückwärts”, berichten die Wundexperten. Produkte wie Woulgan, die sich ausdrücklich auf eine Verbesserung der Heilung bei solchen Wunden richten, gibt es sehr wenige.

Das bioaktive Gel Woulgan ist eine Art “Turbobeschleuniger” für die Wundheilung. Es schafft Abhilfe bei der Behandlung von trockenen bis leicht nässenden Wunden, die schlecht heilen oder bei denen der natürliche Heilungsprozess zum Stillstand gekommen ist.

Ursachen einer verzögerten oder gar zum Stillstand gekommenen Wundheilung sind sehr unterschiedlich. Eine davon kann die mangelhafte Aktivität der Makrophagen (= Riesenfresszellen) sein.

Nach der Entstehung einer Wunde werden spezielle Blutzellen, die weißen Blutkörperchen (= Leukozyten), zu Makrophagen umfunktioniert. Sie bekämpfen die Bakterien, bauen abgestorbenes Gewebe ab und unterstützen die Bildung von neuen Zellen. Außerdem setzen die Makrophagen Signalmoleküle frei, die die verschiedenen Phasen der Wundheilung koordinieren.
In zahlreichen Studien wurde erwiesen, dass eine Substanz, das sogenannte Beta-Glucan, maßgeblich für die Mobilisierung der Fresszellen verantwortlich ist. Es verbindet sich mit spezifischen Zellrezeptoren und aktiviert die für die natürliche Wundheilung wichtigen Makrophagen. Dadurch wird das angeborene Immunsystem stimuliert.

Woulgan enthält Beta-Glucan in einer bestimmten flüssigen Form. Dadurch ist Woulgan in der Lage, die Makrophagen zu reaktivieren und den natürlichen Prozess der Selbstreinigung der Wunde (= autolytisches Debridement) zu unterstützen. Demzufolge wird der zum Stillstand gekommene Heilprozess fortgesetzt und die Wundheilung beschleunigt. Gleichzeitig schafft Woulgan das für die natürliche Wundheilung unerlässliche feuchte Wundmilieu.

Woulgan ist ein bioaktives Beta-Glucan Gel frei von Konservierungsstoffen, steril, gleichmäßig beschaffen (= homogen), klar bis leicht trübe und zähflüssig (= viskos). Es enthält neben dem aus Hefe gewonnenen Wirkstoff Beta-Glucan in flüssiger Form Wasser, Glycerin und Carboxymethylcellulose (= ein Zellulosederivat als Bindemittel). Es hat einen leichten sauren pH-Wert, was die Wundheilung zusätzlich fördert.

Eine Tube steriles Woulgan eignet sich nur für den einmaligen Gebrauch und findet Anwendung z.B. bei:
– Abschürfungen, Platzwunden und Schnittwunden;
– Verbrennungen ersten und zweiten Grades;
– diabetischem Fuß;
– Druckgeschwüren;
– offenem Bein;
– Wunden an Transplantations- bzw. Spenderstellen;
– Offenen Wunden nach Operationen.
Vorausgesetzt die Wunde ist trocken bis mäßig nässend und heilt schlecht oder gar der Wundheilungsprozess steht still.

Gebrauchsanweisung:
– Wunde nach Anweisungen des medizinischen Fachpersonals reinigen.
– Die Wunde mit einer dünnen Schicht Woulgan bedecken. Dabei die Spitze der Tube nicht berühren und einen direkten Kontakt der Tubenspitze mit der Wunde vermeiden.
– Mit einem geeigneten Sekundärverband, wie z.B. ROGGMED, die Wunde abdecken.
– Die Behandlung 1 bis 2 Mal pro Woche bzw. bei Bedarf wiederholen.
– Die Behandlung kann während der gesamten Wundheilungsdauer fortgesetzt werden.
– Tritt innerhalb von 4 Wochen keine Besserung ein, sollte die Behandlung abgebrochen werden.

Gegenanzeigen:
Falls Allergien oder Überempfindlichkeiten gegenüber einem der Bestandteile bestehen, wird von der Anwendung abgeraten. Die Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren wird nicht empfohlen, da keine Daten zur Produktsicherheit bei dieser Gruppe vorliegen.

Vorsichtsmaßnahmen:
– Woulgan darf nur äußerlich angewendet werden.
– Das Produkt ist steril, bis es geöffnet wird. Wegen Infektionsgefahr darf ungebrauchtes Gel nicht wieder verwendet werden.
– Infizierte Wunden sollten nach Rücksprache mit medizinischem Fachpersonal behandelt werden. Eine Behandlung mit Woulgan in Kombination mit zusätzlichen Behandlungsmaßnahmen ist denkbar.
– Bewahren Sie das Produkt für Kinder unzugänglich auf.
– Woulgan darf nicht verwendet werden, wenn der Originalverschluss oder die Tube selbst beschädigt sind.
– Woulgan darf nur bis zu dem auf der Tube und Verpackung aufgedruckten Verfallsdatum verwendet werden.

Woulgan ist ein Medizinprodukt, das frei erworben werden kann – auch in jeder Apotheke. Es ist aber sinnvoll, Woulgan unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden oder sich auf die Hilfe eines fachlich ausgebildeten Pflegepersonals zu stützen. Denn Grunderkrankungen und Komplikationsfaktoren, wie unzureichende Kontrolle von Krankheitserregern, Verlust der Feuchtigkeitsregulierung oder hohe Keimbelastung, Infektion oder Biofilm (= Schutzschild der Mikroorganismen gegen äußere Einflüsse) sollten untersucht und ausgeschlossen werden.

Woulgan wurde von der zuständigen Kommission als Medizinprodukt der Klasse III (d.h.: darf innerhalb des Körpers und auf offenen Wunden angewendet werden) mit dem Zusatz “Regel 13” eingestuft, nicht als Arzneimittel.

Woulgan ist ein neuartiges Produkt, weshalb es nicht sofort bei allen Ärzten und Pflegekräften bekannt ist. Aus diesem Grund steht Ihnen der Fachservice des Herstellers für Auskünfte zur Verfügung.

Weitere Informationen über Woulgan finden Sie auf rogg-blog.de

Weitere Informationen vom Hersteller finden Sie hier.