Angebot

Aktimed Tape plus

12,15  9,75 

Auswahl zurücksetzen
  • Kinesiologisches Tape mit pflanzlichen Wirkstoffen
  • Lindert den Schmerz auf natürlicher Weise
  • Regt den Stoffwechsel an
  • Fördert die lokale Durchblutung
  • Aktiviert das Lymphsystem und die Mikrozirkulation
  • Verbessert die Muskelfunktion
  • Stabilisiert die Gelenke
  • Fördert die Beweglichkeit
  • Zugelassen als EU-Medizinprodukte der Klasse I
Artikelnummer: n.a. Kategorien: , ,
  • Beschreibung
  • Tipps zur Anwendung
  • Sicherheitshinweise und Pflegetipps

Beschreibung

Bewertung:

Das patentierte Aktimed Tape plus ist weltweit das erste kinesiologische Tape mit integrierten, hoch gereinigten pflanzlichen Extrakten.

Wie bei den herkömmlichen Kineso Tapes regt Aktimed Tape plus die Blut- und Lymphzirkulation an. Des Weiteren löst es Verspannungen und sorgt für den Abtransport von störenden Schlackenstoffen. Zusätzlich fördern die pflanzlichen Wirkstoffe die Durchblutung, hemmen die Entzündungsprozesse und tragen somit zur schnelleren Schmerzlinderung direkt an der geschädigten Körperstruktur bei. Da Schmerzen häufig von lokalen, chronischen oder systemischen Entzündungen ausgelöst werden, führt eine Reduzierung der Entzündung zur Schmerzlinderung.

Die vereinten Eigenschaften folgender Pflanzen heben Aktimed Tape plus von den klassischen Tapes ab:
  • Arnica montana, auch Bergwohlverleih oder Fallkraut genannt, enthält in ihrer aromatisch duftenden, gelben Blüten ätherische Öle, Bitterstoffe, Cumarine und Flavonoide. Diese wirken entzündungshemmend, durchblutungsfördernd, antiseptisch und abschwellend.
  • Die aus den frischen Blättern von Rhus toxicodendron (= Giftsumach) gewonnene Substanz führt zur Besserung akuter Schmerzen des Bewegungsapparates, insbesondere bei Erkrankungen der Sehnen und Bänder.
  • Die aus der ganzen Pflanze Ruta graveolens, auch bekannt als Garten- oder Weinraute, gewonnenen Inhaltsstoffe wirken entzündungshemmend, krampflösend, abschwellend und blutgerinnungshemmend.

Die natürlichen Wirkstoffe aus den Pflanzenextrakten wurden in einer optimalen Formulierung im Kleber eingebettet. Nach der Anlage werden die Substanzen schrittweise über die Haut abgegeben. Dadurch kann die zusätzliche Einnahme von schmerzlindernden, abschwellenden Tabletten bzw. Salben in wesentlich geringerem Umfang als üblich möglich sein oder komplett vermieden werden.

Das Trägermaterial von Aktimed Tape plus besteht aus 95% Baumwolle und 5% Elasthan. Es ist latexfrei und löst somit kaum Allergien aus (= hypoallergen). Die Klebemasse basiert auf einem atmungsaktiven Synthesekautschuk. Die innovative Wellenform des Klebers erhielt außerdem in zahlreichen Anwendungstests eine positive Beurteilung.

Aktimed Tape plus ist als EU-Medizinprodukte der Klasse I zugelassen. Darüber hinaus wurde es von World-Anti-Doping-Agency (WADA) geprüft und freigegeben. Folglich kann das Tape auch im Hochleistungssport problemlos eingesetzt werden.

Aktimed Tape plus ist in der Größe 5 cm x 3 m in Hellblau und in der Größe 5 cm x 5 m in Hellblau, Pink, Schwarz, Beige, Grün und Royalblau erhältlich.

Aktimed Tape plus wird identisch wie bei herkömmlichen kinesiologischen Tapes ohne Wirkstoffe zur Vorbeugung (= Prophylaxe) von Verletzungen z. B. bei Sport, zur Therapie von akuten und chronischen Beschwerden des Bewegungsapparates und zur Wiederherstellung (= Rehabilitation) der Muskel-, Sehnen- und Bänderfunktionen eingesetzt.

Beispiele zu Anwendungsgebieten

  • HWS-, BWS-, LWS-Syndrom
  • Migräne, Spannungskopfschmerz
  • Frische Verletzungen mit ausgeprägten Hämatomen, z.B. Muskelfaserriss
  • Prellungen, Beschleunigungstraumen
  • Überdehnung, Sehnen- und Bänderverletzungen
  • Hallux valgus, Fersensporn
  • Rheumatische Beschwerden
  • Carpaltunnel-Syndrom
  • Tennis- und Golfarm
  • Verletzungen am Schulterglenk (= Rotatorenmanschettenverletzungen)
  • Schulter-Arm-Syndrom (= Impingement-Syndrom)
  • Arthrose am Kniegelenk (= Gonarthrose), am Hüftgelenk (= Coxarthrose)
  • Fibrosen (= krankhafte Vermehrung des Bindegewebes)
  • Ischialgie (= Schmerzzustände im Versorgungsbereich des Ischias-Nerves)
  • Achillessehnenverletzungen
  • Nachbehandlung von Knochenbrüchen und Luxationen (= Ausrenkung, Verrenkung) nach Gipsruhigstellung
  • Narben und Ödemen

Hinweise zur Anlage des Tapes

  • Vor der Anwendung muss die Haut gereinigt und fettfrei sein
  • Nach der Entfernung der Schutzfolie wird das Tape - je nach Indikation - mit und ohne Dehnung aufgeklebt.
  • Der Kleber entfaltet seine Klebewirkung durch Wärmeeinwirkung. Daher wird es empfohlen, das Tape von der Basis aus immer zum Tape-Ende hin auszustreichen (ca. 60 sec.).
  • Vor sportlichen Aktivitäten sollte das Tape 30 Minuten vorher angelegt werden.
  • Das Tape hält bis zu 6 Tagen auf der Haut.

Nebenwirkungen: Produkte mit natürlichen Inhaltsstoffen sind nicht generell für Jeden geeignet und können Nebenwirkungen aufweisen. Gelegentlich kann es zu Hautirritationen, Juckreiz, anhaltender Hautrötung oder Blasenbildung kommen. Das Tape muss in diesem Falle unverzüglich entfernt und ein Arzt aufgesucht werden.

Gegenanzeigen: Bei Allergien gegen eine der Inhaltsstoffe sollte das Tape nicht verwendet oder erst an einer kleinen Hautstelle getestet werden.

Das Tape sollte ebenfalls nicht verwendet werden bei:

  • akuten und chronischen Hauterkrankungen, z.B. Neurodermitis im Schub, Schuppenflechte (= Psoriasis), Pilzinfektionen.
  • Thrombose, oberflächlicher Venenentzündung (= Thrombophlebitis)
  • einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK)
  • bösartigen Tumoren, Bestrahlung, Chemotherapie.

Sicherheitshinweise:

  • Aktimed Tape plus ist für den einmaligen Gebrauch bestimmt und sollte nur durch geschulte Personen angelegt werden.
  • Das Tape nicht auf offene Wunden und Hautverletzungen kleben.
  • Das Tape bei Schwangeren nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt anlegen.
  • Für Kinder unzugänglich aufbewahren.
  • Das Tape kühl und trocken zwischen 5°C und 25°C lagern und vor direkter Sonneneinstrahlung schützen.

Pflegehinweise:

  • Nach dem Duschen, Baden oder Schwimmen sollte das Tape abgetupft oder auf niedriger Stufe trocken gefönt werden.
  • Das Tape lässt sich am besten nach dem Duschen, Baden entfernen.