Spätestens nach dem Einzug der bunten Streifen in den häuslichen Gebrauch und Freizeitsport kennt jeder die kinesiologischen Tapes. Sie stimulieren die Selbstheilungskräfte des Körpers, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Dabei wirken sie schmerzlindernd und stoffwechselanregend.

Durch das kinesiologische Tape, das sich eng an die Haut anschmiegt, wird die oberste Hautschicht leicht angehoben und massiert. Dadurch werden Muskulatur und Faszien (= sehenartige, dünne Muskelhaut) minimal bewegt und der Blut- und Lymphfluss angekurbelt. Dies unterstützt die körpereigene Erholungsphase. Die schmerzlindernde Eigenschaft der eng angelegten Tapes beruht darauf, dass sie die Schmerzleitung an das Gehirn unterbrechen. Auch kann das kinesiologische Tape vorbeugend verwendet werden. Die Muskeln werden Leistungsfähiger, da das Tape die Durchblutung steigert. Somit kann einer Verletzung vorgebeugt werden. Bei verletzten Gelenken kommen Tapes zum passiven Einsatz, um dem Gelenk Schutz und die gewünschte Stabilität zu geben. Sie sind nicht zu verwechseln mit kinesiologischen Tapes.

Zur Vorbeugung und Behandlung von  Sportverletzungen des Muskel-, Sehnen- und Skelettapparates bieten wir ihnen qualitativ hochwertige Tapes an.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen